Sauwetter

Heute Vormittag bin ich mit dem besten Hund der Welt und meinem Vater spazieren gegangen.
Ich wollte die Gelegenheit nutzen und ihm mal die Gegend zeigen, dafür blieb bei den letzten Besuchen keine Zeit.
Leider war das keine besonders gute Idee. Mitten auf der -Gott sei dank kurzen- Strecke öffnete der Himmel seine Pforten und seit dem gießt es wie aus Eimern. Dazu passend noch ein starker Wind und wir waren alle drei binnen Sekunden nass bis auf die Knochen. Ich glaube Nemo ist immer noch nicht richtig trocken, zumindest liegt er noch in seiner Trockungsposition im Körbchen…
Aber der Sonntag soll Sonnig und warm werden. Klingt ganz nach einem Besuch im Englischen Garten 🙂

Kommentar verfassen