Lustkauf der Woche: Casio Exilim EX-V7

Der Lustkauf des Monats war definitiv die Casio Exilim EX-V7.
Casio Exilim EX-V7 (C) Casio Europe

Meine alte 3 Megapixel Exilim war leider nicht Vista tauglich und außerdem auch schon etwas in die Jahre gekommen.
Die neue hier ist aber absolut der Wahnsinn. 7 X optisches Zoom -innenliegend (ich wusste noch nicht mal dass es überhaupt eine kompakte Kamera mit 7 X gibt). Damit ist die Kamera wunderbar schmal und man kann sie wirklich bei jeder Gelegenheit benutzen. Eine perfekte Ergänzung zur EOS 400D, die ist zum „mal eben so mitnehmen“ halt doch zu groß.
Und nicht nur Super Bilder macht die kleine, auch Videos werden in sehr guter Qualität aufgenommen.

Nur zwei Sachen stören mich: Die Bedienungsanleitung wird nur auf CD geliefert und leider kann die Kamera wieder nur in der Docking Station geladen werden. Ist zwar für den Hersteller eine tolle Sache so sein Zubehör aufzuzwingen, mich ärgert es aber schon ein wenig.

Ansonsten jedenfalls ein echtes mus-have!

Nachtrag 08.04.07: Warum die mitgelieferte Videobearbeitungssoftware von Ulead allerdings das MOV Format der Casio Filme nicht bearbeiten kann ist mir ein Rätsel…

3 Gedanken zu „Lustkauf der Woche: Casio Exilim EX-V7“

  1. Es lohnt sich. Und für uns Biker (Du manuell, ich mit Motor) hat sie noch was feines: Eine Auto Tracking AF Funktion, der AF wandert mit dem Objekt mit. Sehr, sehr praktisch!

  2. Oh, dass kann auch mal ein Lustkauf für mich werden!!! Gerade zum Biken ist 7x optischer Zoom „innenliegend“ sehr interessant.
    Das mit der Exilim und dem landen an der DockingStation ärgert mich auch immer. Aber dafür passt die auch wirklich in jede Hosentasche!

Schreibe eine Antwort zu Oliver Muenk Antwort abbrechen