Eisbärbaby Knut – geheime Informationen zum Täter – Weltexklusiv-

LA/FH Nach der brutalen Attacke auf den süßen Eisbären Knut kommen immer mehr Details über den Angreifer „N“ ans Licht!

\r\nN. ist nicht nur ein gemeiner Tierhasser, er ist offenbar auch ein globaler Terrorist!
Der amerikanische Präsident erklärte dass die USA Beweise dafür haben das N. Massenvernichtungswaffen entweder schon besitzt oder versucht diese zu erlangen. Der Präsident sprach von einer Art unberechenbarem Kampfgas welches geschickt aus einer geheime D(r)üse verströmt werden könnte. Die Nationalgarde wurde in Alarmbereitschaft versetzt und ein US Flugzeugträger nahm Kurs in Richtung Nordsee. 
Lynn H. Ausbilderin des Camps Wie wir herausgefunden haben hat der Bärenattentäter N. ein geheimes Ausbildungscamp in der Nähe von Freising (Bayern) durchlaufen. Dort wurde er, so die Ermittlungsbehörden, durch die gemeine Lynn H. in immer wiederkehrenden Übungen geschult. 

  Eine geheime Counterstrike HetzjagdDer Tod ist den Gotteskriegern egal 

Uns wurden geheime Bilder des Camps zugespielt in denen zu erkennen ist dass dort auch eine brutale Variante des Killerspiels „Counterstrike“ geübt wurde. Regelrechte Hetzjagden wurden auf dem weitläufigen Gelände veranstaltet, begleitet von angsteinflößendem Geheule. 

Erst wenn der Gegner hilflos auf dem Rücken lag wurde abgelassen,aber nur um sich sofort ein neues Opfer zu suchen. 

Auch wird berichtet das N. mit explosivem „Shit“ zu tun haben soll. 
N. wurde in letzter Zeit mehrmals täglich in einem Waldstück in der Nähe des Münchner Flughafens gesehen. Hat er das Gelände erkundet? Die Geheimdienste glauben dass N. dort Tretminen versteckte  die nur auf ein unschuldigen Spaziergänger warten.Zeugen berichteten übereinstimmend N. öfters mit einem großen  Knochen im Maul gesehen zu Die Bestie fühlt sich unbeobachtethaben.

Offenbar wollte das fiese Monster das Eisbärenbaby also nicht nur töten. Der perfide Plan war, so unsere Informanten, den Bären komplett aufzufressen.   In einer art Sicherheitsgeschirr an einer langen, reißfesten Leine wurde N. heute Abend durch Elite Sicherheitspersonal  an einen geheimen Ort gebracht.

Kommentar verfassen