Erster Tag G8 Gipfel – erste Enttäuschung

Sagte ich Enttäuschung? Nein, Erfolg muss es politisch korrekt heissen. Irgendwie muss man den Aufwand an der Ostsee ja rechtfertigen.

Heute also einigte man sich zum Klimaschutz auf…
… was eigentlich? Was rechtfertigt eine Aussage unserer Kanzlerin wie

Diesem Abkommen entkommt niemand. Das ist ein Riesenschritt nach vorne

???

Die Gemeinsamkeit der G8 beinhaltet:
1. Man erkennt die Inhalte und die Schlussfolgerungen der Berichte des Weltklimarates an.
2. Die Folgevereinbarung zum Kyoto Protokoll soll unter dem Dach der UN geführt werden.
3. Die Staaten „ziehen es in Betracht“ den Ausstoß von CO2 bis 2050 um die Hälfte zu reduzieren.

Wahnsinn. Sagt nichts aus, klingt aber doch sooo schön. Geleugnet hat die Ursachen und Folgen die in dem UN Bericht Stand vorher auch niemand. Es behauptet aber auch keiner jetzt dass er ganz stimmt (ich natürlich auch nicht). Dass etwas inhaltlich richtig ist bedeute noch lange nicht dass es auch sachlich richtig ist.
Dass eine Folgevereinbarung geschlossen werden soll war schon lange klar, auch dass diese idealer Weise von der UN geführt werden sollte. Das bedeute aber noch lange nicht dass es auch dazu kommt. wenn man sich nicht einigen kann ist es halt so. Wie beim alten Protokoll halt auch.
Und es ist schon beinahe niedlich dass man eine Reduzierung in Betracht zieht. Auch hieraus geht keinerlei Verpflichtung hervor.

Ich ziehe jetzt in Betracht in den Biergarten zu gehen. Nach drei oder vier Mass Bier kann ich auch so leere Phrasen von mir geben.

Kommentar verfassen