Blog-Parade: Klimawandel

Big Tim stellt fünf Fragen zum Klimawandel und die will ich doch hier gleich mal beantworten 😉

1. Interessierst du dich für das Thema Klimaschutz? Hast du dich über das Thema irgendwann mal informiert?

  • Ja klar. Wenn sich um einen herum alles verändert muss man ja auch fragen warum das so ist. Grundlagen habe ich wärend der Flugausbildung in der Meteorologie gelernt, das meiste suche ich mir im Netz zusammen.

2. Findest du, dass die Medien das Thema überbewerten? Wenn ja, wieso?

  • Absolut. es wird jeden Monat eine neue sau durchs dorf getrieben. Die Politik instrumentalisiert die Medien die sich zu dankbar in immer neuen Schauergeschichten und was wäre wenn Diskussionen ergeht.

3. Tust du etwas gegen die Klimawandel (z.B. Energiesparlampen, etc.)? Wenn ja, was?

  • Ich versuche schon immer so gut es geht „unschädlich“ zu leben. Ich habe die Haushaltsgeräte zumeist mit A oder A+ Geräten ersetzt und esse kein Fleisch. Das hat zwar weniger mit dem Klimawandel zu tun, ist aber ein sehr aktiver Beitrag (Kühe/Methan etc).

4. Findest du, der Mensch hätte früher reagieren müssen oder ist alles nur Panikmache?

  • Früher realisieren dass sich das Klima wandelt: Ja. Das tat es schon immer und wird es wohl auch immer tun. Da muss man nicht zwingend auf Meeresspiegel Grossstädte bauen. Aber was jetzt läuft ist Panikmache. Es ist toll Autos mit X Liter Verbrauch zu fordern bzw. nur noch KFZ mit Wasserstoffantrieb zu fordern. Liebe Politik: Das muss man aber auich bezahlen können. Wenn die Situation bei vielen in der Bevölkerung nicht heute schon so bescheiden wäre würden die evtl. auch nicht nur Tütensuppe essen und alte Autos mit hohem Spritverbrauch fahren.

5. Was hättest du für Ideen, was jeder selbst tun kann?

  • weniger Fleisch essen
  • qualität statt quantität. Und das bei allem: Essen, Auto, Urlaub
  • Preis ist nicht alles. Ab und an mal von vorne bis hinten durchrechnen und dann kaufen. z.B. beim saubilligen Trocknerangebot vom XX Markt.
  • sich ab und an mal fragen ob man wirklich mit dem Auto fahren muss. Und ob es wirklich ein SUV als Familienkutsche sein muss. Gibt auch schicke Limos / Kombis.

Update Eine Zusammenfassung gibt es nun bei Big Tim, teilgenommen haben:

nachhaltigBeobachtet
alles was bewegt
RainbowNet
MAWSpitau
landscaping.at
NightTiger.net
www.best-practice-business.de/blog
Die 13. Klasse
Uewkes
Umgebungsgedanken
Steini

Heidi Klum – nackt

Ich mag Heidi eigentlich nicht besonders. Aber quatsch, Heidi schon, aber der Streit zwischen Heidi Klum bzw. ihrem Vater als Vertreter und dem Werbeblogger ging mir ein wenig an der Realität vorbei.

Was ich auf jeden Fall mag sind Fotos. Wenn man gerne fotografiert liegt es in der Natur der Dinge dass man schaut wie und was die Profis so machen. Und man kann sagen was man will – auf Fotos sieht Heidi immer gut aus. Und die Bilder eines professionellen shootings mit Heidi sind immer was feines 🙂

Kurzum, die britische Zeitung „Sun“ hat entdeckt dass Heidi bereits kurz nach der Geburt (angeblich nur drei Wochen) ihres letzten Kindes für das Magazin „Arena“ (The world’s smartest men’s magazine) recht aufregende Bilder gemacht hat. Mit teilweise nix an ausser High Heels.

Das Bild auf dem Sofa jedenfalls ist brilliant (vor allem das Licht).
Guckst Du hier oder hier.

Ganz schlechte Idee

Vorhin ist mir beim Pizza backen Käse in denOfen getropft. Macht nix dachte ich mir, hat ja Pyrolyse, also ne Selbstreinigung. Wollte ich eh schon länger wieder mal durchführen.
Irgendwie habe ich aber vergessen dass es dabei ganz schön warm wird 😯
In der Küche sind es nun 27&grad;, ich überlege schon ob ich die Nachbarn zum saunieren einladen soll. Und das elendige Programm läuft noch ne Stunde.

Um es aber ganz rund zu machen hatte ich dem besten Hund der welt vorhin einen Ochsenziemer gegeben. 120 cm purer Gestank den er genüsslich kaut. Und immer wenn ich weg gehe kommt er stolz und dankbar hinter mir her.

Hitze und Geruch sind einfach keine gute Kombination. Und ich hab‘ schon alle Fenster auf….
Ich glaub ich geh runter schlafen. Da ist es kühl und Nemo weiß dass er nichts zu essen mitnehmen darf.