Das Königreich Christi bei Flickr?

Wie der ein oder andere weiß speichere ich einen Teil meiner Bilder bei Flickr.

Wer’s nicht kennt: Bei Flickr bekommt man Speicherplatz und kann dort für sich selbst oder aber für die Welt oder auch nur die Familie Bilder speichern, bearbeiten,, ansehen lassen.

Ist ganzu nett wenn man ein Fable für Fotos hat da sich hier viele Fotografen tummeln und man die ein oder andere Idee oder nen Tip bekommt.

Flickr hat auch ein Kontaktsystem, ähnlich einer Blogroll. Die Kontakte können direkt angemailt werden oder könnten gesperrten Inhalt zugänglich gemacht bekommen.

Vorhin kam dann wieder so ein Mail:[Flickr] You are Angela Platini’s newest contact!

Aha. Mal schauen wer das so ist. Man muss -Gott sei dank- der Sache zustimmen.

Schon der erste Satz ließ mich vor Ehrfurcht erstarren:

Hello, through the images that I have created I want to make God’s greatest truth, the coming of his kingdom better known.

So Texte kenne ich nur von der Domplatte in Köln, da stehen öfters Leute mit so wirren Schildern rum. Und in den USA gibt es das sehr häufig wenn ich mich recht entsinne…
Ich glaube ich möchte erst mal nicht Zustimmen, Gott wird mich hoffentlich auch so mögen.

Wer den Mut hat den ganzen Text zu lesen, hier geht’s lang. Die Fotos sind übrigens auch sensationell.

Ein Gedanke zu „Das Königreich Christi bei Flickr?“

Kommentar verfassen