ich will doch nur was bezahlen

Ich habe etwas bestellt und mir dieses als Nachnahmesendung schicken lassen. Bis dahin noch kein Problem. Heute kam es an und -ich konnte nicht bezahlen.

Nicht weil ich kein Geld hätte, nein, man ließ mich quasi nicht, die Post unterteilt Paketsendungen nämlich in zwei Lager: DHL und DHL Express.

Die DHL Express Leute fahren mit den größeren Bussen und haben Kartenterminals dabei, da kann man bequem mit EC oder Kreditkarte bezahlen. Bis 5000 Euro sogar. Leider gönnt die Post den normalen Postboten so etwas nicht. Der kann nur Bares mitnehmen.

OK, hole ich es halt auf der Post ab. Die nimmt zwar EC Karten, leider aber nur bis zu einem bestimmten Betrag. Steht leider nirgendwo geschrieben, jetzt weiß ichs aber. 
Also auf zur Sparkasse, hab da zwar kein Konto, will aber dorthin per Blitzgiro die Summe überweisen lassen um sie dann Bar zu empfangen. Sparkasse sagt kein Problem, also rufe ich meine Bank an und veranlasse den Transfer und sende dazu noch das gewünschte Fax. Kostet 10,- Euro, war mir egal.
Das war am Vormittag. Um 15.30 habe ich dann noch mal angerufen und gefragt ob ich unter Blitz evtl. ein falsche Vorstellung hätte. Dauert sonst nur eine Stunde und für 10,- sollen sie ruhig auch Gas geben. Antwort: Geld müsste gleich da sein.

30Minuten später Anruf der Sparkasse und der einleitende Satz: „Zwei Nachrichten, eine gut, eine schlecht. „ -kann der Mann ja nicht wissen, ist aber eine Grantie meinen Blutdruck sofort in dramatische Höhen zu bringen. Ich hauche ein „bitte?“.

Also: „Das Geld ist da, aber wir brauchen noch eine Haftungserklärung der Bank weil der Betrag über unserem versicherten Höchstwert liegt“ ??? „Warum hat man mir das vorhin nicht vor Ort direkt gesagt? – Egal, ich frage bei meiner Bank nach einem solchen dokument“

Meine Bank sagte mir dass es 2,50 kostet und sie keinen blassen Schimmer hat warum die Sparkasse danach fragt. Das Dokument würde in 20 Minuten gefaxt werden. Das war 16.00 Uhr. Um 16.50 rufe ich noch mal da an, frage ob es denn dort keine Uhren gäbe und wo das Fax bliebe. Ich werde verbunden, man erklärt mir dass das Fax in 5 Minuten käme. Ich sage dass die Sparkasse dann zu hat und das was er mir da gerade beschreibt keine „Haftungserklärung“ sei.

Stimmt höre ich da, so was stellen sie nicht aus, damit müsse die Sparkasse dann wohl leben. Ich habe ihm dann erklärt dass es mein Geld wäre dass sie da transferiert haben an das ich offenbar ohne dieses Schreiben  nicht ran käme und ich damit nicht leben will. Hat er wohl verstanden und wollte sofort dort anrufen. Leider hatte die Sparkasse mittlerweile zu. Und die Post dann wohl auch.

Über die Gebühren von insges. 12,50 Euro werden wir uns wohl noch mal unterhalten müssen, liebe DKB Bank.

2 Gedanken zu „ich will doch nur was bezahlen“

  1. Darf ich erfahren, warum du die Zahlungsweise ‚per Nachnahme‘ bei deiner Bestellung gewählt hast? Per Rechnung wäre doch dann die bessere Alternative, wenn du die Kontoabbuchung oder Kreditkartenzahlung nicht möchtest. Per Nachnahme mag ich ja gar nicht.

Kommentar verfassen