Land des Blutes

Wie heute wieder in den Medien (leider nicht in allen) gezeigt wurde ist Japan auf Walfang.

Wie üblich folgte der Walfangflotte bisher ein Tross von Umweltschützern und hinderte die Japaner bis dato recht erfolgreich an ihrem blutigen Treiben. Leider ging den Störern der Treibstoff aus und so mussten sie zum nachtanken das Fanggebiet verlassen.

Nun, das ist nicht so neu, passiert leider jedes Jahr. Neu ist aber soweit ich das weiß dass neben den Umweltaktivisten auch ´die Australische Marine die Japaner verfolgt und filmt.

Australien, früher selbst Walfängernation, will dem blutigen Morden nämlich ein Ende setzen welches Japan unter dem Deckmantel der Forschung betreibt, letztlich landet das Fleisch aber in den Supermärkten und Restaurants in Japan.

Das gefilmte Material ist erschütternd, in den Medien wurde eine Zwergwalmutter samt Jungem gezeigt wie sie tot am Walfänger hingen.

(source: Autralian Customs Service)

Australien ist gewillt das Filmmaterial als Beweismittel in einer internationalen Klage zu verwenden.  Hoffen wir nur das es soweit kommt.

Hier der Link zum Bericht in der Mediathek des heute Journals und dem Bericht des Daily Telegraph/ Australien (auch mit Video, etwas besser als im heute Journal). Guten Appetit.

3 Gedanken zu „Land des Blutes“

Kommentar verfassen