Tierstöckchen

Bei Angi hab ich einen Stock gefunden der mal ganz nach meinem Geschmack ist 😉 weil es sich um Tiere dreht. Also:

  1. Hast du Haustiere?
    Ja, Tier muss sein
  2. Wenn ja, welche und wieviele?
    Derzeit ein eigenes Haustier, meinen Hund  Nemo.
  3. Wenn nein, warum?
    pfffff
  4. Was ist/sind Dein(e) Lieblingstier(e)?
    Hunde – weil sie treu sind;  Katzen – weil sie eigen sind; Pferde – weil sie stolz sind
  5. Wie reagierst Du, wenn Du ein geliebtes Tier verlierst?
    Naja, ich bin todunglücklich halt.
  6. Bist Du irgendwo angemeldet oder spendest Du an irgendwelche Vereine, bei denen es um Tiere geht?
    Ja, ich bin im Tierschutz Mitglied und aktiv, spende an diverse Einrichtungen und habe Patentiere
  7. Welche Namen magst Du für Tiere?
    Ausgefallene Namen die es auf den Punkt bringen. Meine große Katze hieß „große Katze“, das kleine Baby „Baby“, der Hund Einstein usw.
  8. Welche Namen magst Du für Tiere nicht?
    aggressive Namen. Adolf, Hasso. Und blöde wie Kooooody.
  9. Magst Du Bauernhöfe?
    Na ja. Prinzipiell schon. Aber die Tiere da tun mir eher leid….
  10. Schon mal nachgedacht, im Bereich Tiere einen Beruf zu erlernen?
  11. ja, aber zu spät.
  12. Fleischesser?
    Nein, Vegetarier
  13. Machst Du irgendeinen Sport im Zusammenhang mit Tieren?
    Nein, nicht mehr.
  14. Gibt es Tiere, die Du gar nicht magst?
    alles was acht Beine hat

So, kann mitnehmen wer will. Nasel, wie wär’s?

9 Gedanken zu „Tierstöckchen“

  1. Pingback: Psychomuell

Schreibe eine Antwort zu SuMu Antwort abbrechen