warum nur

Eine Mutter liegt in der Sonne und schläft. Ganz in der Nähe spielt ihr kleines Kind.

Plötzlich kommen Männer und schlagen der Mutter auf den Kopf, der Schädel zerplatzt und der Boden um sie herum färbt sich rot. Die Mörder ziehen weiter und lassen ihr Opfer liegen, prüfen erst gar nicht ob sie auch wirklich tot ist. Wozu auch. Wenn sie’s jetzt nicht ist, dann sicher später. Es gib noch so viele zu töten, da kann man nicht einfach Zeit verschwenden – mit solchen Kleinigkeiten.

Unvorstellbar?

Diese Woche startet wieder das blutige Morden in Kanada bei dem fast 300.000 Robben brutal erschlagen werden nur um derer Felle habhaft zu werden.

Die kanadische Regierung behauptet das Morden dort wäre Menschlich, Bilder und Videos sprechen ganz klar einen andere Sprache. Selbst die lächerlich niedrigen gesetzlichen Regelungen werden von den Mördern nicht eingehalten und die Tiere verenden Qualvoll im blutroten Eis.

robbepeta

 

Kanada betont das die Robbenjagd für viele Kanadier ein wichtiger Bestandteil ihres Einkommens ist. Gleiches könnte man wohl auch vom dortigen Drogenhandel sagen, der ist aber dort auch nicht legalisiert oder politisch legitimiert.

Es ist eine Schande für uns, die wir uns als die Krone der Schöpfung betrachten und in ständiger Gier nach Profit jegliche Moral hinter uns lassen.

 

 

 

 
Stop the Bloody Seal Massacre at PETA.org.uk.

Drei der Mörder sind bereits vor Beginn des Gemetzel in der eisigen See ertrunken. Ich muss gestehen dass mir dass nicht wirklich Leid tut und auch nicht böse wäre das ganze fiese Pack im Eis stecken bleibt und dort droht zu erfrieren. Hat ja im letzten Jahr nicht ganz geklappt.

Wer sich darauf nicht verlassen will kann ja mal hier hinsurfen und zwei vorgefertigte Petitionen unterstützen.

Zwei Minuten für viele Leben. Ein guter Deal.

http://special.peta.de/robben08/

2 Gedanken zu „warum nur“

Kommentar verfassen