Abenteuer iPhone

Seit einigen Tagen teste ich ein Apfel iPhone mit 16GB und vergleiche es mit unseren eigenen Windows Mobile 6 Geräten (und lausche eifrig den Ausführungen was spätere Mobile Versionen leisten werden). Das UMTS nicht an Bord ist kann ich gut verschmerzen, ich schaue mehr auf die Funktionalität des Telefons.

Nach Anfänglicher Begeisterung über dasTouch Display folgte recht schnell die Erkenntnis das ein Iphone zwar einnetter MP3 Player ist, für mehr aber nur sehr bedingt geeignet ist.

Wie bei fast allen Apfel Geräten hat man ein sehr stylisches Device was aber in der Bedienbarkeit weit hinter dem Marktstandart zurück liegt.

So begeistert zwar die Darstellung der SMS alsThread für einen kurzen Moment, das schreiben einer solchen ist jedoch eine echte Qual da die virtuelle Tastatur recht klein ist und eine T9 Eingabehilfe komplett fehlt. Apfel stellt zwar eine deutsche Tastatur bereit, verzichtet aber aus unerfindlichen Gründen auf Umlaute. MMS Funktionalität muss über ein (nicht von Apple stammendes Tool) manuell hergestellt werden, Emails löschen geht nur einzeln, Anlagen lassen sich nicht speichern, RSS Feeds werden nicht von Hause aus gelesen und so etwas wie Textverarbeitung oder Tabellenkalkulation gibt es gar nicht. Copy & Paste scheint man bei Apfel auch nicht zu kennen, zumindest ist es mir noch nicht gelungen einzelne Wörter zu kopieren (was das einfügen damit von sich aus ausschließt).

Die Bedienung mit einer Hand ist dazu nahezu unmöglich und selbst das annehmen eines Anrufs ist ohne hinzusehen ziemlich problematisch.

Frech ist allerdings dass man das Ding Musik nur mit einem einzigen PC synchronisieren kann. Wer also die Musik zu Hause auf dem Rechner hat und dachte er könne, wie mit jedem íPod halt auch, diese Musik vom iPhone nun via iTunes auf dem Arbeits PC hören: Fehlanzeige. Und das gilt nicht nur für Titel aus dem Apple iTunes Store, nein auch für die eigenen MP3 Dateien die man so auf das Telefon lädt.

Wirklich toll finde ich am Ende nur noch das große Display, das automatische drehen des Screens (was aber auch nicht in allen Anwendungen funktioniert) und dasZoomen durch Fingergesten. Und halt die iPod Funktionalität, aber dafür ist es an sich zu teuer…. Ein typischer Apfel halt.

 

Kommentar verfassen