endlich wieder online

Ich bin endlich wieder online… nach einer gefühlten Ewigkeit bin ich zumindest halbwegs wieder zurück in der Zivilisation.

Dass ein Providerwechsel so probelematisch werden kann hätte ich aber wirklich nicht gedacht (allerdings bestätigt mir fast jeder der so etwas schon mal gemacht hat von ähnlichen Erlebnissen).

Vor einigen Jahren bin ich mit meinem DSL zu 1&1 gewechselt, das s Paket damals war einfach gut. Nun bin ich, weil man dort monatlich kündigen kann was im Falle eines Umzugs ja recht praktisch ist, zu Congstar gewechselt, bekanntermassen ja eine Telekom Tochtergesellschaft.

Nachdem 1&1 pünklichst den DSL Port freigegeben hat fing das Verwirrspiel an:

Tag 1 nach Freigabe des Ports: Nachricht auf meinem Anrufbeantworter: Ein Computer teilt mir Datum und Uhrzeit mit an dem mein neuer DSL Anschluß geschaltet würde. Leider fing der Computer schon an zu sprechen als noch die Ansage lief, immerhin wusste ich so dass es sich um die Telekom handeln musste.

Dort wusste man aber von nichts, der Anschluss wäre ja abgeschaltet worden. Congstar versicherte mir aber dass sie keinen Anschluß beauftragt hätten, ich war ratlos.

Tag 3 nach Freigabe des Ports: Congstar schreibt dass sie bemerkt hätten dass ich einen DSL Anschluss bei einem anderen Anbieter hätte, man würde wegen wechsel dort anfragen. “Stimmt gar nicht” schrieb ich zurück, danach Sendepause.

Tag 5: der Computer rief wieder an, gleiches wie beim eerstn mal, also nochmal die T-Com angerufen. Diesesmal wollte man mir aber ohne Kundennummer keine Auskunft geben, ich solle doch ein Fax senden oder mailen (was ja prima geht ohne DSL, insbesondere wenn man irgendwann mal auf Rechnung Online bei der T-Com umgestellt hat).

Tag 6: Congstar schreibt dass der DSL Anschluß ab Montag, 18.8 geschaltet würde. Ich war gerührt von soviel Glück.

Tag 10: Es war der 18.8, der DSL Anschluss war tatsächlich geschaltet. Leider funktionierte die Anmeldung nicht weil Congstar ein Problem hatte. Der Support sagte dass er meinen Anschluss zurücksetzen müsse, am kommenden Tag ginge alles. Ärgerlich, aber ich musste ja eh zur Messe.

Tag 11: Ich sehe dass Congstar nur einen Tag nach Auftragsbestätigung einen neuen, wesentlich günstigeren Tarif anbietet. Ich versuche diesen Online zu buchen, leider ist das Auftragssystem dort nicht mit der Kundendatenbank verknüpft und kann so meine Adresse nicht bestätigen. Bitte anrufen steht auf dem Bildschirm. Nix da, kostet 14ct pro Minute, also schreibe ich eine Mail ob das nicht anders geht, schließlich bin ich ja Kunde und da sollte es online gehen.

Antwort per Mail: Kein Problem, geht auch via Email. Ich soll nur noch vorher Fragen beantworten. Hab ich gemacht, Antwort einen Tag später von Congstar: Aufträge nur Telefonisch, nicht via Email….

Tag 15: Samstag, 23.08, seit Dienstag sollte alles funktionieren, tat es aber nicht. Wieder anrufen, wieder zurückgesetzt werden, diesmal nur eine Stunde warten. Geht! Und man erbarmte sich und rief mich an um die Tarifänderung zu übernehmen. Alles wird gut – irgendwann 😉

Nachtrag: Tag 16, Sonntag, 24.08: Das Congstar Paket was laut Webseite und Kundenservice auch bei mir verfügbar sein sollte (und gegenwärtig auch breit beworben wird) gibt es nun doch nicht hier in der Gegend…

Kommentar verfassen