Igelrettung Teil 2

Seit wenigen Minuten haben wir nen Igel…

Nemo hat den kleinen und untergewichtigen Genossen im Garten entdeckt und da es Arschkalt ist habe ich den kleinen erst mal eingesammelt und in einem großen Karton einquartiert. Da bleibt er jetzt bis morgen bei freier Kost und Logis und dann schaue ich zu ob ich ohn morgen früh nach Landshut bringen kann.

Bis dahin muss er sich mit etwas von Nemos Hundefutter begnügen, das letzte Katzenfutter ging ja schon für seinen Vorgänger drauf… wegen akuten Ausbruchsversuchen zieht er jetzt zusätzlich zum Karton in Nemos Hundetransportbox ein und wohnt im Keller. 16 Grad wird er wohl überstehen denke ich. Und ein Handtuch hat er ja auch.

Igel
Igel
Nachtrag 04.11: War gar nicht so leicht den Igel unterzubringen: Die Dame in Landshut war nicht zu erreichen, andere Igelfamilien hatten bereits zwischen 40 und 80 Igel zur Pflege… Dieses Jahr ist es sehr schlimm, der Sommer war ungünstig und alle sind noch sooo klein.
Jetzt ist er -oder vielmehr SIE, es ist ein Mädchen-  bei einer Familie im Nachbarort. Im Frühling kommt sie wieder und darf dann wieder im Garten wohnen 😀

Ein Gedanke zu „Igelrettung Teil 2“

Kommentar verfassen