Geht doch

Ab und an hat man ja auch positive Erlebnisse mit den staatlichen Behörden.

Ich hatte mir im November u.a. eine Schaltstange für’s Motorrad in den USA gekauft und auch bereits verzollt. Leider wurde das falsche Teil geliefert und ich musste es umtauschen.

Fleißig wie der Frankfurter Zoll so ist hat er mein Packerl rausgefischt und nach Landshut aufs Zollamt weitergeleitet damit ich es dort verzolle.

Der dortige Beamte schenkte meinen Ausführungen netter Weise Gehör und verzichtete auf eine erneute Verzollung. Ich muss lediglich noch den Schriftverkehr mit dem Verkäufer zu faxen damit er überhaupt irgend etwas in der Hand hat. Die alte Zollbescheinigung hatte ich zwar dabei, aber es hätte ja auch ein neu geliefertes Teil sein können.

Ich hatte ja schon die Befürchtung noch mal da hin zu müssen bzw. im schlimmsten Fall den Zoll erneut entrichten zu müssen. So jedenfalls war es ausgesprochen freundlich und entgegenkommend.

Kommentar verfassen