Langes Wochenende

Puh, der schlimmste Teil des jährlichen Budgetplanungsprozesses ist jetzt erst mal vorbei und so konnte ich mich dann entspannt in das lange Wochenende stürzen.

Freitag stand eine Ausfahrt mit Jerry an, erste Station war das traditionelle Bikerfrühstück in Odelzhausen bei Augsburg. Wir sind mit etwa 20 Bikes um 08.00 Uhr gestartet und haben unterwegs nochmal 10 weitere Fahrer eingesammelt, geschlossen ging’s dann zum Treffen. Da es sich um ein Weißwurstfrühstück handelt war ich schlau genug vorher was zu essen um nicht vor Ort verhungern zu müssen…

In Odelzhausen selbst dann Livemusik (warum die unbedingt Countrymucke spielen mussten…) und reichlich Food & Drinks – und viele, viele Bikes.

CIMG0085 (1024x768) CIMG0088 (1024x768)

Trauriger Höhepunkt war eine Tanzvorführung des örtlichen HOG Chapters die viel emotionsloser nicht hätte sein können (ich weiß, lästern ist das eine, besser machen das andere, aber ich lass es wenigstens wenn ich’s nicht kann).

CIMG0091 (1024x768)

Grund genug kurz darauf die Biege zu machen und die Tour fortzusetzen. Wir sind auf zum Schloss Rosenburg bei Riedenburg um auf dem dort die Wildvogelstation zu besuchen (die von zwei Harleybesitzern geführt wird). Leider war sich der Roadcaptain nicht ganz sicher mit der Route und so sind wir erst mal einen nicht wirklich kleinen Umweg gefahren. In Ingolstadt musste ich feststellen dass man sich dort mit Roadblockern nicht wirklich auskannte und ich ab dort eine etwas aggressivere Art der Straßensperrung wählen musste um nicht einen allzu frühen Tod zu erleiden.

Gegen 15.00 waren wir dann am Zielort, die Vorführung der Wildvögel war schon recht cool.

CIMG0094 (1024x768) CIMG0105 (1024x768)

CIMG0117 (1024x768) CIMG0130 (1024x768)

CIMG0134 (1024x768) CIMG0143 (768x1024)

Essen und trinken passte auch, leider zogen dann die ersten Wolken auf. Wollte aber keiner auf meine Wettervorhersage hören (ab 17.00 Regen und Gewitter…) und wir fuhren zu spät zurück – um dann mal ordentlich durch einen Gewitter- Graupelschauer zu fahren und gescheit nass zu werden. Nass ist mir dabei ja relativ Latte, aber das putzen anschließend….

Um 19.00 war ich dann daheim und nach einer kurzen Nacht habe ich dann Samstags erst schnell einen Hochdruckreiniger gekauft, den Garten auf Vordermann gebracht, das Gras wächst derzeit ja wie irre, mähte ich den Rasen, reinigte Nemos Springbrunnen mit dem neu erstandenen Reiniger und zum Abschluss noch Nazgul geputzt – vier Stunden lang 🙁

Heute früh war ich dann mit Nemo an der Isar spazieren und überlege was ich denn am Nachmittag noch so machen könnte. Viel wird’s jedenfalls nicht mehr 😉

Kommentar verfassen