Ein Dorf im Ausnahmezustand

Letztes Wochenende hatten die Festivitäten zur 1250 Jahrfeier meines derzeitigen Wohnortes “Buch am Erlbach” ihren Höhepunkt.

Nachdem über Wochen hinweg (ich glaube seit Januar oder Februar) ein historisches Dorf im Dorf aufgebaut wurde (alles von den Bürgern selbst!) zogen am Freitag dann die Bewohner in das selbige ein. Hatte schon ein wenig etwas von Big Brother oder Zoo, war aber wirklich toll gemacht. Im Dorf waren den historischen Epochen nach Hütten und Zelte aufgebaut so dass man beginnend bei der Steinzeit über Kelten und Römer alle wichtigen Abschnitte der letzten 1250 Jahre (und darüber hinaus) anschauen konnte.

1250 Jahre Buch am Erlbach 2009-05-16 002

Die Bewohner waren passend zu den dargestellten Zeiten gekleidet und es roch auch ein wenig wie vor 1000 Jahren (was aber wohl am Qualm der Feuer und am Bier lag 🙂 )

1250 Jahre Buch am Erlbach 2009-05-16 003 1250 Jahre Buch am Erlbach 2009-05-16 007

Neben Musik und programmatischen Inhalten an den Abenden und den Tag durch war am Sonntag dann, bei bestem Wetter, der große historische Umzug.

Da offenbar das halbe Dorf teilnahm (wohl über 1000 Personen) müssen die tausenden Besucher wohl aus dem Umland gekommen sein, jedenfalls war mächtig was los und anschließend wurde noch g’scheid gefeiert. Hatte ein bisschen was von Karneval und damit fühlte ich mich umso heimischer 🙂

1250 Jahre Buch am Erlbach 2009-05-17 006 1250 Jahre Buch am Erlbach 2009-05-17 063

 

Schee woars.

Ein Gedanke zu „Ein Dorf im Ausnahmezustand“

  1. Da hast Du einen schönen Beitrag abgegeben. Ich wäre mal besser gekommen um alles mit zu erleben. Schöne Bilder und eine tolle Leistung der Bucher das alles auf die Beine zu stellen. Gruß an T.mit Molly( hab die beiden erkannt )

Kommentar verfassen