Etwas unglaubwürdig

Vorhin hab ich eine Story gelesen die ich nicht so recht glauben kann. OK, Blödsinn im Netz liest man immer wieder, als ich das ganze dann auch noch in dem Nachrichten im TV gesehen hab wunderte ich mich dann doch.
Angeblich wollte ein (ich glaube) 18 Jähriges Mädel sich drei Sterne ins Gesicht tättowieren lassen. Sie behauptet sie wäre dabei eingeschlafen und als sie aufwachte hatte sie 56 Stück im Gesicht.
Ich hab ja selber Tattoos (wenn auch nicht in Gesicht), wenn ich eins nicht glaube, dann dass jemand dabei einpennt wenn er das halbe Gesicht zerstochen bekommt. No fuckin‘ way! Da wird so stark über Knochen gestochen, da schläfst Du nur wenn Du Dich vorher komplett weg geschossen hast…
Der Verursacher sagt denn auch dass da niemand eingepennt ist und erst als der Vater des Mädchens das Studio betrat ging das Chaos los 😉
Sachen gibt’s…

http://video.web.de/watch/6577196/Eklat_um_Gesichts_Taetowierung

Ein Gedanke zu „Etwas unglaubwürdig“

  1. Da bin ich völlig Deiner Meinung (wie übrigens auch im lawblog beim Thema Raubkopiererei): Ein Tätowierer kommt doch nicht aus Jux auf die Idee, jemand 53 Sterne mehr zu stechen, als der Kunde es verlangt.

    Ich bin mir da ziemlich sicher, daß das nur inszeniert ist, weil Papi nicht einverstanden war. Soweit ich weiß, soll das Ganze jetzt vor Gericht gehen, weil der Vater die Kosten der Entfernung und das Schmerzensgeld erstreiten will.

    Bin mal gespannt, was der Richter dazu sagt.

Kommentar verfassen