Europapark

Letztes Wochenende waren wir im Europapark in Rust, nach eigenen Angaben Deutschlands größtem Freizeitpark.

Nachdem es hier quasi Wochenlang nur geregnet hatte war auch die Fahrt dorthin (am Freitag) kein echter Spaß. Wolkenbruchartiger Regen, ewige Staus auf der A8 durch zahlreiche Unfälle und Baustellen verzögerten die Anreise zum Hotel doch erheblich.

Aber dafür war dann der Samstag und der Sonntag um so schöner, die Sonne brannte vom Himmel und es blieb während unseres Aufenthalts durchgehend trocken.

Mein letzter Besuch im Park war gut 5 Jahre her, da hat sich schon einiges verändert muss ich sagen. Aber obwohl schon Ferien waren und der Park sehr gut gefüllt waren die Wartezeiten an den Fahrgeschäften ziemlich erträglich.

OK, die beiden Megacoaster waren sicher mehr als ausgelastet, da sind wir aber erst gar nicht drauf da Frollein zu ängstlich und Kind zu klein dafür waren – und ich im Moment zu gebrechlich wegen meiner Schulter.

Es waren jedenfalls zwei Tage großer Spaß und einen Besuch dort kann ich nur wärmstens empfehlen.
CIMG0473 Europapark 2009-07-05 023

Frosch und Ameise

Ist zwar schon über ne Woche her, ich wollt’s aber trotzdem bloggen:

Die gute Tat des Monats Juni war wohl die Rettung eines Frosches 🙂

Beim Gassi gehen mit Nemo entdeckte ich am Wegesrand einen Frosch. Sah irgendwie halbtot aus, bewegte sich aber noch. Der arme war übersäht mit Ameisen und die Sonne (da seht Ihr wie lange das schon her sein muss) brannte auf ihn.

Ich hab ihn dann so weit es ging von den recht aggressiven Ameisen befreit, in einen von Nemos Hundekotbeuteln gepackt und bin dann im Laufschritt zum wenige hundert Meter entfernten Karpfenteich marschiert.

Das Wasser hat den letzten Ameisen dann den Rest gegeben und da ich ihn auf einem Grasbüschel im Wasser abgesetzt habe konnte er zwar nicht mehr austrocknen, ertrinken ging aber so auch nicht. Und Futter dürfte es da auch gegeben haben… ab da lag es dann auch nicht mehr an mir ob er’s schaffen würde.