Ankündigung: Televersa Update

Vergangenen Freitag hatte ich eine eher ungewöhnliche Nachricht auf meinem Anrufbeantworter. Ein Stimme drohte mit Abmahnung und gab noch einige andere Dinge von sich die mich dann doch zu einem spontanen Rückruf veranlassten, dort auch nur den AB erreichte und freundlich erwiderte dass ich dem Schreiben gelassen entgegen sähe und bei einem nochmaligen Anruf solcher Art eher selber ein Anwaltliches Schreiben versenden ließe.

Nun gut, um es kurz zu fassen: Der Anrufer rief noch mal an, entschuldigte sich für die Wortwahl und stellte mir sein Problem dar: Mein kleines Blog und seine Einträge zur Televersa und die Probleme mit dem sie dadurch zu kämpfen hätten.

Offenbar scheinen einige diese Seite hier als Informationsquelle zu nutzen und geben bei Infoveranstaltungen etc. immer wieder meine persönlichen Erfahrungen als Referenz an.

OK, freut mich zwar auf der einen Seite, auch wenn nur deutlich unter 1% des Traffics hier mit Televersa gemacht werden (und es auch unerheblich ist da ich ja keine Werbungen schalte), auf der anderen Seite ist es aber so dass die Erfahrungen zwar alle belegbar sind, aber auch schon ziemlich alt, wenn man mal von der Kommentierung des Netzausfalls und der Wimax Lizenzabgabe absieht.

Und ich selbst wäre wohl auch recht frustriert wenn ich alles mögliche unternehmen würde um das ganze ans laufen zu bringen und dann ständig mit „ollen Kamellen“ konfrontiert würde.

Der Anrufer versicherte mir dass man die Technik mittlerweile im Griff habe, ja, man habe Fehler gemacht in der Vergangenheit, vieles wurde verändert und verbessert, man solle ihnen doch auch eine Chance geben. Meine Punkte wären nachvollziehbar und glaubhaft, heute sei aber alles anders weil diverse Veränderungen nun griffen.

Nun, klar, dem will ich mich ja auch nicht versperren, die boten mir sogar an einen Anschluß zu schalten damit ich das ganze auch selbst ausprobieren kann. Dumm nur dass ich bald umziehe und da dann doch auf Kabelgestütztes DSL zugreife. Aber nachdem ja nun auch einige mir bekannte Nutzer berichten dass das Wireless DSL funktionieren würde und die Ausführungen des Anrufers glaubhaft klangen sind wir nun erst mal so verblieben dass man mir ein Schreiben zukommen lässt in dem die Sicht der Televersa auf die Vorgänge der Vergangenheit dargestellt wird und in dem man beschreibt was die Sache nun besser machen würde.

Ich selbst werde dann einen zentralen Artikel schreiben in dem in Kurzform meine damaligen Probleme dargestellt werden und das Statement von Televersa dazu posten. Dann werden die einzelnen Artikel auf den zentralen Artikel gelinkt so dass die Suchmaschinen nicht ins leere laufen und eine aktuelle Information finden aus der hervorgeht was war und was ist. Anders macht’s wenig Sinn denn über die Cache Funktionen der Search Engines wäre ein gelöschter Artikel länger zu finden als ein angepasster. Und es geht ja auch um Glaubwürdigkeit, denn vorgefallen sind die Sachen ja, ich finde aber zugegebener Maßen auch, dass es unglücklich wäre alte Vorgänge mit einer neuen Situation zu vergleichen.

Wie gesagt, ich wünsche Televersa nichts schlechtes, freue mich vielmehr wenn denn nun unversorgte Gebiete tatsächlich mit DSL versorgt werden und wünsche dem Unternehmen viel Erfolg. Und sobald das Schreiben in seiner finalen Fassung vorliegt schreibe ich dann mal um.

Kommentar verfassen