Grottenschlecht

Gestern kam ich dazu endlich die Blue Ray des Films “Illuminati” anzuschauen und es war –leider- eine große Enttäuschung.

Ich fand das Buch wirklich gut -losgelöst davon dass es an einigen Stellen wirklich unlogisch war- und freute mich somit auf den Film.

Während mir die erste Verfilmung eines Dan Brown Films (Sakrileg) noch gefiel da sie sich weitestgehend am Buch orientierte enttäuschte Illuminati auf ganzer Linie.

Die Handlung wurde an einigen Stellen komplett geändert, Personen entfernt, was blieb war ein in sich unlogischer Blutstrotzender Film. Die Blue Ray selber zeigte en wirklich gutes Bild, leider hielt man es für unnötig bei der deutschen Sprachversion auch die ab und an vorhandenen Untertitel zu übersetzen, die waren nämlich nur in englisch zu lesen (was zwar kein Problem ist, trotzdem aber ärgerlich ist).Um dem zu entgehen hätte man durchgehend auf deutsche Untertitel stellen müssen, was aber ziemlich nerven würde.Schade. Und irgendwie schien mir die deutsche Stimme von Tom Hanks ein Gebiss zu tragen, ich fand er nuschelt ein wenig…

Bin mir ja nicht sicher wie erfolgreich der Film im Kino war, aber es gibt mir zu denken dass er deutlich früher als ursprünglich geplant als BR /DVD in den Handel kam.

3 Gedanken zu „Grottenschlecht“

  1. Hallo,

    „Und irgendwie schien mir die deutsche Stimme von Tom Hanks ein Gebiss zu tragen, ich fand er nuschelt ein wenig…“

    Arne Elsholtz, der langjährige deutsche Synchronsprecher von Tom Hanks und weiteren Hollywood-Stars, ist – ich glaube es war Anfang 2008 – schwer erkrankt. Man kann aus deutscher Sicht froh sein, dass er mittlerweile wieder synchronisieren kann. Das nur als Info.

    1. Das tut mir leid zu hören und natürlich wünsche ich ihm alles Gute, nur ist es mir für den Film „egal“. Der Darsteller aus dem Roman strotzt geradezu vor Kraft, da passt die Stimme nicht wirklich. Bei aller Tragik um den Synchronsprecher, das darf so nicht produziert werden finde ich.

  2. Ich hab den Film noch vor ein paar Wochen im Schnäppchen-Kino gesehen. An und für sich fand ich den Film nicht schlecht. Hätte ich das Buch nicht vorher gelesen hätte er mir wahrscheinlich sogar gut gefallen, doch wenn man das Buch gelesen hat guckt man sich den Film doch mit Gewissen Erwartungen an. Und hinter denen ist der Film weit zurückgeblieben. Abgesehen davon, dass ich die abgeänderte Handlung verwirrend fand.
    Viele Grüße

Kommentar verfassen