Archiv der Kategorie: tv

Aus oder Im Fernsehen

Gibt es denn nichts wichtigeres im Moment als Herrn Wulff

Was geht mir die Politik derzeit auf den Nerv…

Ich mag den Präsidenten nicht, er ist mir irgendwie unsympathisch und ich glaube auch ganz sicher dass er etwas offener hätte sein können.

Und ja, der Anruf bei den Zeitungen war sicher auch nicht in Ordnung, alle haben sich aufgeregt, er hatte einen peinlichen TV Auftritt, jetzt reicht’s aber auch.

Mir ist völlig egal was er für einen Kredit hat und wann er wo Urlaub gemacht hat.

Er ist mit dem Ehepaar ewig befreundet, privat verbunden, da macht man auch Dinge zusammen und hilft sich wenn nötig bzw. teilt was man hat.

Solange daraus kein Vorteil für den Unternehmer entstanden ist soll und das einfach egal sein. Warum prüft dass denn keiner? Die Debatte wäre wohl zu schnell beendet. So oder so wäre sie es.

Ich denke jedenfalls dass wir in Deutschland und Europa wichtigeres zu debattieren haben als Herrn Wulff.

Politik nervt manchmal. Zumindest mich. Jetzt, heute.

England at night

Eigentlich müsste es Reading at night heißen, ein Vorort von London wo ich die letzten Tage und Nächte verbracht habe.

Reading ist eine typische englische Stadt, etwas dreckig, kleine Geschäfte mit orientalischen Namen und Inhabern.

Abgestiegen sind wir (beruflich) im Malmaison, einem für englische Verhältnisse günstigem Hotel das noch nicht ganz so abgefuckt ist wie die alten eingesessenen Hotels am Ort.

Gestern Nacht war in der benachbarten Bar wohl Punkrock Night. Direkt unterhalb meines Fenster dröhnte Punk Musik bis in die frühen morgenstunden.

Hab ja kein Problem damit, wenn ich nciht seit drei Tagen in recht langatmigen Besprechungen sitzen würde die echt anstrengend sind und wo man froh ist wenn man mal schlafen kann – zumals man am nächsten Tag ausgeschlafen sein muss.

Um die Musik wegzuhaben schaltete ich den Fernseher ein. Gibt da leider nur sechs Kanäle, allesamt aus England. Ich werde mich aber nun nie wieder übers Dschungelcamp beschweren, denn da laufen noch seltsamere Sachen.

Auf Channel 4 verfolgte ich kurzfristig “The joy of teen sex”, eine Sendung für Teenager die quasi aufgeklärt werden sollen, auf mich aber irgendwie so sehr grotesk wirkte dass ich vor lachen fast aus dem Bett fiel. Da wird nix versteckt und so durfte der Zuschauer mit ansehen wie einem jungen Engländer die Hoden abgetastet wurden weil er Angst hatte krank zu sein – sein Sperma sah für ihn seltsam aus. Stellte sich aber heraus dass er das mit einem Porno verglichen hat und die Dame die vorher noch seine “Balls” betastete erklärte ihm dann auch fein den unterschied Film / Wirklichkeit.

Dann wurde ein junger schwuler beraten, der hatte Angst vorm ersten mal. Dem wurde Gleitcreme gegeben, erklärt wie man sie benutzt und ein Sextoy für den Hintereingang verabreicht damit er üben könne.

Die Krönung aber war “in Bed with (Name vergessen der da Stand”, hier ist ne junge Reporterin unterwegs um – keine Ahnung was sie eigentlich macht, sie stand zumindest in einem Piercing Studio, man zeigte Bilder von Vaginal Piercings und dann…. kam ein Kerl vorbei, so gerade 18 denke ich, und bekam einen Prince Albert verpasst. Vor der laufenen Kamera, Reporterin und der zuschauenden Nation.

Ich weiß jetzt dass das offenbar ziemlich weh tut und ich es mir auch nicht zwingend anschauen möchte wenn sich jemand da piercen lässt.

Da hab ich doch lieber weiter Punkrock gehört, war besser als das Gejammere des Gepierceten….

Arschbluten

Immer wenn man denkt man hätte das übelste im Fernsehen schon erlebt fängt ne neue Staffel DSDS an.
Und das Dschungel Csmp fängt auch bald an.
Da kriegste echt Arschbluten, um mal beim Niveau der Sendungen zu bleiben.

Zune Videostreaming auf der Xbox 360

Seit dem letzten Update des Xbox Live Dienstes steht den Nutzern ja nun auch Videostreaming von hochkarätigen Videofilmen zur Verfügung.

Im Zune Videoportal kann man Filme nun aus dem Xbox 360 Dashboard in SD oder HD Qualität (abhängig von der DSL Geschwindigkeit und vom jeweiligen Film) anschauen und dabei wählen ob man den Film erst runterladen möchte um ihn sich dann anzuschauen oder ihn quasi sofort als Streaming Video anzuschauen.

Mir gefällt das wirklich gut, Video on demand hat schon etwas, dass ich nicht wie früher erst warten muss bis der Film auf meine Festplatte geladen wurde ist schon ziemlich cool. Kurz nach dem bezahlen kann ich den Film wie eine DVD anschauen und das mitunter in bester HD Qualität 24 Stunden lang.

Dazu gibt es noch einen Partymodus in dem man sich gemeinsam einen Film anschauen kann ohne am selben Ort zu sein. Zwar muss jeder Teilnehmer den Film selbst auch zahlen, der Zune Dienst bietet aber dabei einen Sprachchat  so dass man sich während des Films darüber austauschen kann (ok, evtl. im Moment mehr ein Feature für Leute ohne echte Freunde…), ganz so als ob die Leute im gleichen Raum sitzen würden.

Mir jedenfalls gefällt’s recht gut, immerhin eine gute alternative an langweiligen Abenden an denen nichts gescheites im TV läuft.

Grottenschlecht

Gestern kam ich dazu endlich die Blue Ray des Films “Illuminati” anzuschauen und es war –leider- eine große Enttäuschung.

Ich fand das Buch wirklich gut -losgelöst davon dass es an einigen Stellen wirklich unlogisch war- und freute mich somit auf den Film.

Während mir die erste Verfilmung eines Dan Brown Films (Sakrileg) noch gefiel da sie sich weitestgehend am Buch orientierte enttäuschte Illuminati auf ganzer Linie.

Die Handlung wurde an einigen Stellen komplett geändert, Personen entfernt, was blieb war ein in sich unlogischer Blutstrotzender Film. Die Blue Ray selber zeigte en wirklich gutes Bild, leider hielt man es für unnötig bei der deutschen Sprachversion auch die ab und an vorhandenen Untertitel zu übersetzen, die waren nämlich nur in englisch zu lesen (was zwar kein Problem ist, trotzdem aber ärgerlich ist).Um dem zu entgehen hätte man durchgehend auf deutsche Untertitel stellen müssen, was aber ziemlich nerven würde.Schade. Und irgendwie schien mir die deutsche Stimme von Tom Hanks ein Gebiss zu tragen, ich fand er nuschelt ein wenig…

Bin mir ja nicht sicher wie erfolgreich der Film im Kino war, aber es gibt mir zu denken dass er deutlich früher als ursprünglich geplant als BR /DVD in den Handel kam.