Schlagwort-Archive: ärger

WordPress Problemchen

WordPress macht mir derzeit kleinere Probleme.

Heute waren die Permalinks der Seite fehlerhaft weil die sog. mod_rewrite Funktion in der htaccess datei falsch von WordPress beschrieben wurde. Kommentieren ging dadurch gar nicht und die Seiten wurden langsam geladen.

Sehr ärgerlich, noch blöder finde ich aber das es Probleme beim Paging gibt, deswegen führt der Link zu „frühere Einträge“ unten auf der Seite derzeit ins Nirvana. http://www.mister-einstein.com/page/2/ wird nicht gefunden. Mit der Variante http://www.mister-einstein.com/index.php/page/2/ geht es.

Nur – dafür habe ich ja die Permalinks extra so eingestellt dass das „index.php“ eben nicht dort stehen muß.

Dass es sich hierbei um ein WordPress Problem handelt scheint mal sicher, in den Foren steht zumindest recht häufig dass das Problem auftritt. Nur warum kann keiner erklären.

Werde wohl in einer ruhigen Minute die Link Regeln von WP verändern.

Mist, blöder.

Nachtrag: Das Problem ist gelöst. 😀

ich will doch nur was bezahlen

Ich habe etwas bestellt und mir dieses als Nachnahmesendung schicken lassen. Bis dahin noch kein Problem. Heute kam es an und -ich konnte nicht bezahlen.

Nicht weil ich kein Geld hätte, nein, man ließ mich quasi nicht, die Post unterteilt Paketsendungen nämlich in zwei Lager: DHL und DHL Express.

Die DHL Express Leute fahren mit den größeren Bussen und haben Kartenterminals dabei, da kann man bequem mit EC oder Kreditkarte bezahlen. Bis 5000 Euro sogar. Leider gönnt die Post den normalen Postboten so etwas nicht. Der kann nur Bares mitnehmen.

OK, hole ich es halt auf der Post ab. Die nimmt zwar EC Karten, leider aber nur bis zu einem bestimmten Betrag. Steht leider nirgendwo geschrieben, jetzt weiß ichs aber. 
Also auf zur Sparkasse, hab da zwar kein Konto, will aber dorthin per Blitzgiro die Summe überweisen lassen um sie dann Bar zu empfangen. Sparkasse sagt kein Problem, also rufe ich meine Bank an und veranlasse den Transfer und sende dazu noch das gewünschte Fax. Kostet 10,- Euro, war mir egal.
Das war am Vormittag. Um 15.30 habe ich dann noch mal angerufen und gefragt ob ich unter Blitz evtl. ein falsche Vorstellung hätte. Dauert sonst nur eine Stunde und für 10,- sollen sie ruhig auch Gas geben. Antwort: Geld müsste gleich da sein.

30Minuten später Anruf der Sparkasse und der einleitende Satz: „Zwei Nachrichten, eine gut, eine schlecht. „ -kann der Mann ja nicht wissen, ist aber eine Grantie meinen Blutdruck sofort in dramatische Höhen zu bringen. Ich hauche ein „bitte?“.

Also: „Das Geld ist da, aber wir brauchen noch eine Haftungserklärung der Bank weil der Betrag über unserem versicherten Höchstwert liegt“ ??? „Warum hat man mir das vorhin nicht vor Ort direkt gesagt? – Egal, ich frage bei meiner Bank nach einem solchen dokument“

Meine Bank sagte mir dass es 2,50 kostet und sie keinen blassen Schimmer hat warum die Sparkasse danach fragt. Das Dokument würde in 20 Minuten gefaxt werden. Das war 16.00 Uhr. Um 16.50 rufe ich noch mal da an, frage ob es denn dort keine Uhren gäbe und wo das Fax bliebe. Ich werde verbunden, man erklärt mir dass das Fax in 5 Minuten käme. Ich sage dass die Sparkasse dann zu hat und das was er mir da gerade beschreibt keine „Haftungserklärung“ sei.

Stimmt höre ich da, so was stellen sie nicht aus, damit müsse die Sparkasse dann wohl leben. Ich habe ihm dann erklärt dass es mein Geld wäre dass sie da transferiert haben an das ich offenbar ohne dieses Schreiben  nicht ran käme und ich damit nicht leben will. Hat er wohl verstanden und wollte sofort dort anrufen. Leider hatte die Sparkasse mittlerweile zu. Und die Post dann wohl auch.

Über die Gebühren von insges. 12,50 Euro werden wir uns wohl noch mal unterhalten müssen, liebe DKB Bank.

Mein Hoster kämpft

Offenbar werden einige Web Hoster durch eine Lücke in der Open source Software Image Magick per DoS Attacke lahmgelegt.
Auch mein Blog ist seit Stunden betroffen. In den letzten Tagen habe ich bereits eine heftige Zunahme der Hits verzeichnet (um das 10 fache höher als normal), seit gestern fallen wohl die Server des Hosts aus.
Die Lücke in der Software ist seit April bekannt, ein Fix erst seit kurzem verfügbar. spricht nicht unbedingt für Open Source, denn kritische Fixe dauern einfach zu lang und die Verbreitung nach Fertigstellung braucht in vielen Fällen nochmals zusätzliche Zeit.
Einige Infos gibt es bei Heise, Infos zur Image Magick Lücke hier.

Simply – neues von den Abzockern

Mit der Umstellung der Zahlungsform auf Zahlung per Überweisung (Einmalige Umstellungsgebühr 10,26 Euro sowie monatliche Gebühr 3,03 Euro) ist eine automatische Umstellung auf Papierrechnung (einmalige Umstellungsgebühr 6,15 Euro sowie eine monatliche Gebühr von 2,55 Euro) verbunden. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte unserer Internetseite www.simplyTel.de unter „Tarif“ / „simply Services“.

Mehr muss man da ja nicht sagen. War übrigens die Antwort auf das vorsorgliche zurückziehen der Einzugsermmächtigung zum Vertragsende.