Schlagwort-Archive: Gadgets

Bloggen mit dem Live Writer

Seit etwa Ende Dezember ist die neue Version des Windows Live Writer verfügbar, er ist Teil eines ganzen Programmpakets, kann aber auch alleine geladen werden.

Der Windows Live Writer stellt für mich die derzeit beste Möglichkeit des verfassens von Artikeln dar. Eine gute Oberfläche wie bei einem Textverarbeitungsprogramm, eine Rechtschreibkorrektur und die Fähigkeit sich sofort an die Blogumgebung des persönlichen Blogs anzupassen sind nur einige Features. Für letzteres “vermisst” der Live Writer das Blog so dass die Artikel optimal im zur Verfügung stehenden Textbereich dargestellt werden.

Bilder, Videos und Medien einbinden sind erheblich einfacher als in der eigentlichen WordPressoberfläche, zahlreiche Plugins erweitern die Möglichkeiten ständig.

Der Writer liest neben den Kategorien auch die Tags aus so dass diese einfach hinzugefügt werden können, mein persönliches Lieblingsfeature ist allerdings die nun Vorhandenen Möglichkeit einfach in Bilder ein Wasserzeichen einzusetzen und so den beliebten Bilderklau etwas einzudämmen.

Zusätzlich hat er von Hause aus die Fähigkeit Worte automatisch zu verlinken, Fotoalben einzubinden, Landkarten darzustellen und vieles mehr.

Derzeit stehen etwa 129 Plugins zur Verfügung die bei weitem nicht nur mit Microsoft Produkten interagieren,  sondern auch Firefox, Google, Flickr und viele mehr einbinden.

Der Writer kann hier kostenlos geladen werden und hat den Status „Release Candidate“, dürfte also so demächst auch auf der normalen Downloadsite zu finden sein.

Zune Spring Update

Für meinen geliebten Zune gab es ein Softwareupdate welches ich nun geladen habe.

Viel neues sehe ich erst mal nicht, ich kann die Musik etwas anders sortieren und der Videodownload für den Zune Marketplace wurde implementiert. Ansonsten gab es noch Neuerungen für den Social Bereich, man kann nun u.a. Freunde auf seiner Zunecard einfügen.

Die von der gesamten Zunewelt geforderte Uhr fehlt aber immer noch 🙁

Garmin Forerunner 305 – Trainingssoftware mit Google Maps Integration

Wie schon vor einiger Zeit berichtet habe ich mir ja für’s Lauftraining einen Garmin Forerunner 305 zugelegt.
auchnach einigen Monaten muss ich sagen dass sich die Anschaffung gelohnt hat.
Mitgeliefert wird bei Garmin eine Software mit dem Namen „Training Center“ die von der Uhr die Trainigsdaten importiert und entsprechend darstellt bzw. mit der man sein Trainig planen kann.
Nicht schlecht, aber so richtig toll auch wieder nicht.

Heute bin ich dann zufällig auf die Erfüllung aller meiner Garmin Träume gestossen.
Sport Tracks nennt sich die Software und ist -unglaublich- KOSTENLOS!
Sie kann fast alles was das Trainigs Center auch kann, importiert mühelos die Daten und kann diese noch vielfältiger darstellen.
Und das beste: Man kann die strecke auch sofort in Google Maps integrieren und so visuell darstellen.

Die Software ist auf Deutsch (auch wenn man das beim download nicht vermuten mag) und hier erhältlich.

So sah der heutige Geländelauf aus:
SportTracks

Garmin Forerunner 305

Heute habe ich das gute Stück zum ersten mal beim laufen eingesetzt.
Sehr cool kann ich dazu nur sagen. Muss noch ein klein wenig nach der idealen einstellung für mich suchen, so oder so kann ich aber jetzt schon sagen dass sich der Kauf gelohnt hat.
Die Software für den PC ist ganz nett und läuft zu meiner großen Freude unter Vista (nachdem ich die aktuelle Version aus dem Netz geladen habe).
Den alten Forerunner 201 habe ich Nemo auf den Rücken geschnallt. Er läuft etwa 5% mehr als ich und hat als Topspeed 45km/h hingelegt.