Schlagwort-Archive: Games

Dance Central 2 Festival Weekend Kit

Mein geschätzter Arbeitgeber hat als Werbematerial für das gerade eben erschienene Xbox 360 Spiel “Dance Central 2” ein “Festival Weekend Kit” bereitgestellt.

Der Kollege vom Channel Marketing hat mir mal ein Exemplar zur Ansicht gegeben, war aber über meine Reaktion etwas überrascht: Ich fand da fehlt es entscheidendes in diesem Kit… Bin zwar zugegeben nicht mehr Zielgruppe, aber nein, ich finde da fehlt etwas drin.

Vermutlich sind wir als amerikanisches Unternehmen nur einfach zu politisch korrekt als dass wir’s beifügen würden.

2011-10-31 15-07-09.724 (2)

Das Spiel ist im übrigen wirklich Klasse, meine persönliche Produkttesterin im Hause nutzt es fleißig zur Steigerung der persönlichen Fitness. Wer also Zumba und so ein Zeugs mag ist mit DC2 und Kinect wirklich gut bedient.

Shadow Complex Gewinnspiel

Für die Xbox 360 Spieler mit Xbox Live Account gibt es nun wieder etwas bei mir zu gewinnen:

10 Game Codes für Shadow Complex die Euch das Spiel kostenlos downloaden lassen!

Shadow Coplex kommt direkt aus den EPIC Studios, die sind ja nicht zu letzt durch Spiele wie Unreal Tournament und einem leider in Deutschland indizierten Xbox 360 Shooter bekannt.

sc1 sc2

Das sagt die Werbung:

Direkt aus den Studios der namhaften Entwickler Epic Games und Chair Entertainment kommt dieses revolutionäre Xbox LIVE Arcade-Game. Basierend auf der in vielen Spielen verwendeten Unreal Engine 3, zeigt Shadow Complex™, was herauskommt, wenn man Old-School-Design mit Next-Gen-Gameplay verbindet.

In Shadow Complex dreht sich alles um das Erforschen der Spielwelt und den Kampf gegen die Feinde. Ausgestattet mit futuristischen Waffen und mächtigen Power-Ups ist es eure Aufgabe, Hindernisse aus dem Weg zu räumen, die Gegner zu vernichten und in die riesengroße, mysteriöse Spielwelt einzutauchen. Angesiedelt ist das coole Game übrigens in einem Fantasy-Universum, das auf einem Bestseller-Roman von Orson Scott Card basiert.

  • Atemberaubendes Gameplay: Das von Grund auf neue entwickelte Game setzt auf 3D-Scrolling-Action. Überragende Next-Gen-Grafik, außergewöhnliches Level-Design, spannende Hintergrundgeschichte und der hohe Action-Faktor überzeugen auf ganzer Linie.
  • Power-Ups: 17 verschiedene Power-Ups sorgen in Kombination mit über 100 zusätzlichen Objekten für jede Menge Abwechslung.
  • Gefährliche Gegner: Kämpft gegen eine Vielzahl unterschiedlicher Gegner und freut euch auf extrem herausfordernde Boss-Kämpfe.
  • Von Anfang an Spaß haben: Die supereinfache Steuerung sorgt dafür, dass sowohl weniger erfahrene Spieler als auch Profis auf ihre Kosten kommen.
  • Packende Hintergrundstory: Shadow Complex basiert auf einer Hintergrundgeschichte des weltbekannten Comic-Autors Peter David. Auch ist es das erste Game, das in der Fantasy-Welt der Romane von Orson Scott Card spielt.

Und das müsst Ihr dafür tun: Einfach folgende Frage bis zum 30.10.09 per Mail an shadowcomplex@mister-einstein.com beantworten:

Wie viele Xbox Live Points kostet Shadow Complex auf dem Xbox Live Marketplace?

Alle Gewinner werden wie immer per Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.

Update 04/11/09:

So, die Gewinners ehen fest. Nachdem sehr guten Zuspruch (und es entgeht mir trotzdem nicht dass einige zig Mails mit verschiedenen Namen senden…) hier die Gewinner:

Jasmin aus Passau
Wolfgang aus Osterhofen
Catrin aus Buseck
Nicole aus Wewelsfelth
Gertrud aus Hiddenhausen
Horst aus Stemwede
Denise aus Berlin
Bernd aus Vogt
Heike aus Algermissen
William aus Harthausen

Post ist unterwegs und die Adressen aller Teilnehmer wurden schon gelöscht.

Miese Demagogen

Die Innenministerkonferenz hat heute ein Verbot von sogenannten “Killerspielen” beschlossen.

Dieses Vorhaben wird ja schon länger verfolgt, seit dem Amoklauf von Wingenden aber natürlich wieder aufgegriffen und vorangetrieben.

“Verboten werden sollen nach Auffassung der 16 Minister und Senatoren Spiele, in denen wirklichkeitsnahes Töten wesentlicher Teil der Handlung ist. Angestrebt wird ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot – und dass "so schnell wie möglich". Nach der Willenserklärung der Minister dürfte das Verbot nun den Gang durch die Instanzen antreten – für den Jugendschutz sind die einzelnen Bundesländer zuständig. Bis zu einer endgültigen Entscheidung ändert sich am aktuellen Rechtsstand nichts. Zu dem ursprünglich ebenfalls vorgesehenen Verbot von Kampfspielen wie "Paintball", "Gotcha" und "Laserdom" wird es dagegen zunächst nicht kommen.” (Quelle:Stern.de)

Es ist einigermaßen verwunderlich dass man den Zugang zu Waffen nur geringfügig erschweren möchte, also die eigentlichen Tatwerkzeuge nicht wesentlich schwerer Zugänglich machen will da man sich ja nicht den Zorn der zahlreichen Schützenvereine aussetzen will, Überprüfungen der Schusswaffenlagerung der Schützen somit nicht durchführen will, Spiele aber erst mal als ursächlich verdammt und verbieten will.

Ich frage mich schon wo man besser schießen lernt, in einem PC Spiel oder auf dem Schießstand, vielmehr glaube ich aber dass die Probleme sicher ganz woanders gelöst werden müssen. Dass man aber verstärkt Jugendarbeit betreiben möchte oder dauerhaft interessante Freizeitangebote für Jugendliche, auch außerhalb der großen Zentren, anbieten möchte, das beschließt keiner.

Die Formulierung was ein “Killerspiel” sein soll ist so schwammig dass man so ziemlich jedes Actionspiel bannen könnte. James Bond Spiele stünden ziemlich weit oben auf der Liste, wobei die Filme aber nach wie vor Jugendfrei sind.

Mir geht es nicht um Spiele in denen man als Schläger einer Gang mit Baseballschlägern Leute in einer Stadt erschlagen muss, das gehört verboten, ich denke aber dass Spiele mit einer Story im Hintergrund nicht verboten gehören. Wenn Tom Clancy in seinen Romanen die Einsätze einer Spezialeinheit beschreibt und man das auch als Actiongame spielen kann, why not? Wenn ich virtuell Cowboy und Indianer Spiel (nur halt eben als Antiterror Einheit oder Terrorist) dann ist eine einfache Fortführung dessen was wir als Kinder gespielt haben. Nur dass wir da mit Erbsenpistolen, Zwillen und was weiß ich nicht alles auf einander geschossen haben – und das tat wirklich weh.

Klar sollen diese Titel nur kontrolliert abgegeben werden, es wäre sinnvoller die Geschäfte auf Einhaltung der Jugendfreigabe zu prüfen anstelle blind auf Zensur zu setzen.

Vor allem übersehen die feinen Herren dass man im Zeiten der digitalen Medien nichts wirklich verbieten kann. Das Internet bietet jedem Zugang zu Spielen und das einzige was sich ändern dürfte wäre der Vertriebsweg und vermutlich ein sprunghafter Anstieg der Raubkopien. Schon heute bekommt man problemlos Kopien von Spielen, Filmen und Musikstücken die ganz zurecht nicht erlaubt sind an jeder Ecke.

Als ich Teenager war standen die Ärzte mit diversen Titeln auf dem Index, trotzdem hatten wir alle die Lieder (und hatten trotzdem keinen Sex mit unseren Geschwistern oder Hunden). Videos die auf dem Index standen haben wir trotzdem gesehen und keiner von uns hat jemals mit einer Kettensäge Leute im Wald zerschnitten. Aber gerade weil es verboten war wollten wir die Musik hören und die Filme sehen.

Wenn es ein Problem mit der Jugend gibt dann sind nicht Spiele oder Musik die Ursache. Man könnte ja mal darüber nachdenken warum sich einfach niemand mehr für die Kids interessiert und sie den ganzen lieben langen Tag machen können was sie wollen – und dann etwas daran ändern. Das aber kostet Geld und lässt sich natürlich bei weitem nicht so populistisch in den Wahlkampf tragen.

Wir nähern uns Ländern wie China mit großen Schritten. Überwachung und Zensur schreiten immer schneller voran und man darf gespannt sein was man morgen nicht mehr darf. Bloggen würde ich zum Bespiel gleich verbieten.

Halo Wars – und etwas zu gewinnen

In gut zwei Wochen, am 27.02.09, erscheint Halo Wars für die Xbox 360.

Wir haben, glaube ich, alles getan um das Spiel rechtzeitig in die Läden zu bringen und in Kürze beginnt die Auslieferung an unsere Partner.

Bei Gelegenheit werde ich hier mal schreiben was alles (bei uns) so geschieht bevor Ihr so ein Spiel letztlich kaufen und spielen könnt 😉

Halo Wars ist ein Echtzeitstrategiespiel für die Xbox 360 und erzählt die Geschichte vor der bekannten Halo Triologie:

Im Jahr 2531, 20 Jahre vor den Ereignissen auf Halo, haben die Convenant etwas auf dem Planeten Harvest entdeckt.

Das UNSC Raumschiff “Spirit of Fire” wurde ausgesandt um herauszufinden was dort vor sich geht und was auch immer es ist zu beenden.

Es geht wie immer um nichts geringeres als das Überleben der Menschheit und um dies zu sichern kommandiert Ihr große Armeen und führt sie in die Schlacht.

Das Prinzip ist wie in den meisten Strategiespielen: Basis aufbauen, pimpen, produzieren und dann kämpfen. Alle Einheiten haben Ihre spezifischen Vor- und Nachteile.simhaloWarse30805

Wer die Menschheit nicht retten will kann allerdings auch auf der Seite der Convenants kämpfen.

Die Steuerung ist ziemlich gelungen, sie wurde extra für die Xbox 360 entwickelt und dürfte auch PC Strategiespieler schnell überzeugen.

simhaloWarse30802

Bleibt zu erwähnen dass für Halo Wars nicht das Bungie Studio sondern keine  geringeren als die Macher der Age of Empire Serie stecken. Die Jungs von den Ensemble Studios haben ja nachweislich reichlich Erfahrung mit dieser Art von Games und das Ergebnis ist überzeugend.

Halo Wars wird es auch als Limited Edition geben, wie der Name schon sagt gibt es nicht allzu viele davon aber ich kann wohl sagen dass jeder Namhafte Händler welche bekommen wird.

Um die Wartezeit zu verkürzen gibt es bei mir je eine von drei Konsolendesignfolien zu Halo Wars zu gewinnen. Lassen sich leicht anbringen und bei Bedarf auch wieder problemlos entfernen und machen Eure Konsole zu einem echten Hingucker.

CIMG0142 CIMG0141 CIMG0140

Um zu gewinnen einfach eine Mail an halowars[at]mister-einstein.com senden und folgende Frage beantworten:

Wie heißt der Held der Halo Triologie?

(ich meine nicht wie er früher mal hieß Leute… hat ja nun nicht jeder die Bücher zur Hand…)

Einsendeschluss ist Sonntag, 22. Februar 2009, der Rechtsweg ist selbstredend ausgeschlossen. Bis zum Launch sollten die Gewinner die Folien dann auch schon haben 😀

Lips und Liedtexte

Recht viele Suchanfragen von Lips Nutzern drehen sich offenbar um die Frage „wie bekomme ich Liedtexte zu meinen eigenen MP3s in Lips?“

Die Antwort im Moment lautet: „Leider gar nicht“.

Ach ich war ein wenig überrascht dass diese Funktionalität nicht gegeben ist, Grundsätzlich ist es ja durchaus möglich die MP3 TAGS der Lieder auslesen und somit auch evtl. vorhandenen Liedtext importieren. Dass dies nicht geht hat wohl rechtliche Hintergründe, offiziell gibt es nämlich keine legale Quelle in Deutschland (bzw. Europa) die ein MP3 mit Liedtexten vertreibt, selbst bei Apfel sieht das recht dünn aus.

Vielmehr verkaufen die Rechteinhaber die Texte an Unternehmen die damit die Karaoke CDs dieser Welt ausstatten (die es aber wiederum hierzlande nur in recht geringer Anzahl gibt, ganz im Gegensatz Japan wo Du so ziemlich ALLES als Karaoke CD bekommst).

Nun ist die Welt im Entertainment leider nicht global und die Rechte werden national gehandelt, Microsoft sitzt in den USA, da könnte man wohl Liedtexte reinmachen, Europa wiederum hat eigene Rechteinhaber und damit wären wir wieder aussen vor…

Klar, man kann den Text auch aus der Bravo oder dem CD Booklet abtippen und in seinem Tag speichern, wie ich gelernt habe ist das aber auch illegal (oh wie schön ist Urheberrecht) und aus recht naheliegenden Gründen wollen wir niemanden dazu bringen unerlaubte Sachen mit unserer Software zu machen.

Über Sinn und Unsinn von Urheberrecht und seinen Auswüchsen zu sprechen ist müssig, allerdings sollte man die Hoffnung nie aufgeben und so ist es ja möglich dass die Funktion doch noch irgendwann einen rechtlichen Segen erhält.

Bis dahin bleibt Euch erst mal nur bei jedem Track den Ihr selbst einspielt diese Info an den Xbox Dienst zu übertragen. Dort werden die Daten anonym gesammelt und ausgewertet um entsprechenden Content offiziell bereit zu stellen.

Es ist also nicht so dass dort jemand sieht das Silke F. aus M. Guns n Roses „Estranged“ hört (und es sich womöglich um eine illegale Kopie handelt) sondern vielmehr versucht man dort den Bedarf an Künstlern und Liedern zu erfassen, also wer und was ist besonders gefragt und sollte offiziell zum Download bereitgestellt werden (und damit mit Video und Text).