Schlagwort-Archive: Musik

Saturn MP3 Download Portal

Nachdem Saturn ja fleissig für sein neues MP3 Download Portal geworben hat musste ich mir das unbedingt selbst mal anschauen.

Bis heute, 18.07.10, gab es laut Werbung 500.000 Einzelalben für 4.99 Euro. Da das recht günstig ist war ein Besuch fest ausgemacht.

Auch wenn die Werbung es vermuten ließ, 500.000 bedeutet eben nicht „alle“ Einzelalben, dafür dafür waren aber auch diverse aktuelle Sampler für 4.99 zu haben.

Was aber richtig schlecht ist: Die Seite ist unglaublich unübersichtlich, die Navigation ist wirklich übel gelöst. Da sind die meisten Piratenseiten besser organisiert.

Details zu den einzelnen Alben gibt es fast gar nicht, es beschränkt sich im wesentlichen auf Cover, Name, Label, Anzahl und Quialität der Tracks, Spieldauer  und mutmaßliches Releasejahr (wobei das irgendwie nie passte). Infos zum Inhalt gab es keine.

Der Download erfolgt als Zip Ordner, jeweils 10 Titel werden zu einer Datei gezippt. Das ist nicht nur unglaublich umständlich, die Dateien sind zudem auch noch ziemlich blöd benannt (Korn-Korn_III_Remember_Who_You_Are_  1-10.zip, die einzelnen Tracks ähnlich unglücklich benannt).

Preislich finden sich die nicht reduzierten Alben irgendwo unterhalb von iTunes und über Amazon wieder, wobei sowohl iTunes als auch Amazon wesentlich bessere Webseiten haben.

Vom 4.99 Euro Angebot mal abgesehen gibt es für mich somit keinen echten Grund da noch mal vorbei zu schauen. Es sei denn man überarbeitet die Webseite fundamental.

Master Chief mal anders

Irgendwie wünsche ich mir gerade dass der Masterchief in der Halo Saga die Erde nicht retten wird und elendig von Aliens niedergemetzelt wird….

Aber ich freue mich natürlich dass Herr Wendler, der übrigens bei Sony Music unter Vertrag ist, Microsoft / Bungie Content nutzt um seine gruselige Musik aufzupeppen. Er hätte ja wenigstens den Helm anlassen können, dann wäre uns zumindest das ätzende Gesicht erspart geblieben – den Ton kann man ja abstellen.

http://www.youtube.com/watch?v=kgHqOVKNf8w

Für die Ohren: Linkin Park Road to Revolution – Live at Milton Keynes

Wärend ich hier auf eine Datenbankabfrage wartete hab ich mal schnell auf dem Zune Marketplace vorbei geschaut und -oh happy day- als Neuerscheinung das Live Album von Linkin Park entdeckt.

  

Als bekennender Linkin Park Fan war der sofortkauf schnell getätigt, Linkin Park Road to Revolution – Live at Milton Keynes ist ein gelungener Querschnitt über alle Alben von LP:

1. One Step Closer
2. From The Inside
3. No More Sorrow
4. Given Up
5. Lying From You
6. Hands Held High
7. Leave Out All The Rest
8. Numb
9. The Little Things Give You Away
10. Breaking The Habit
11. Shadow Of The Day
12. Crawling
13. In The End
14. Pushing Me Away
15. What I’ve Done
16. Numb / Encore
17. Jigga What / Faint
18. Bleed It Out

Für die Ohren: Guns n‘ Roses Chinese Democracy

Heute wurde -nach 15 Jahren- die neue CD von Guns n‘ Roses veröffentlicht. Daß eine so lange Zeit bis zum Release nicht zwingend etwas gutes bedeuten muss wissen gerade wir aus der Computerspielbranche… wenn Dir die Fans nicht vorher wegsterben gibt’s nur noch eine Hand voll Freaks die sich für den Titel interessieren (ich denke da z.B. mit Wehmut an unseren schönen Titel „Freelancer“ der irgendwie nie richtig fertig werden wollte).

Nun, einen Versuch war es wert, Amazon und die deutsche Post waren so nett die CD pünktlich zu liefern, bei einem Preis von nur 9.99€ war mir dieses mal ne CD lieber als der Download bei Zune oder Apfel.

Neben der Tatsache dass ich ob der Tatsache mit 20 mein letztes offizielles Studioalbum von GNR gekauft haben muss mich nun noch älter fühle, so bleibt leider der bittere Beigeschmack dass ausser Axl Rose kein einziges Mitglied der Originalbesetzung auf der CD zu hören ist. Nur „Mister Dizzy Reed“ den einige evtl. noch als GNR Konzert- und Studiopianisten kennen, spielt auf einigen Tracks. Musikalisch ist’s aber egal, die CD ist nach etwas Eingewöhnungszeit wirklich gelungen und man merkt dass das Teil vor 15 Jahren begonnen wurde und beständig daran herumgefeilt wurde. Mir gefällt sie jedenfalls sehr gut.

Anspieltip:  „This I Love“ (alleine für dieses Lied haben sich 15 Jahre warten gelohnt!) und „Madagaskar“