Schlagwort-Archive: Sport

Fussbaaahhhhllll

Bin todmüde… heute ist Fussballturnier und da der Herr Sohn spielt ist auch mal meine Teilnahme bzw. Anwesenheit gewünscht.
Mach ich ja gern, aber wer einen Turnierbeginn auf 9.00 (=Abfahrt 7.45) morgens legt gehört eingesperrt.
Erst mal jetzt den Brotzeitstand suchen. …

Update 10.30: die ersten beiden Spiele sind,wenn auch knapp,gewonnen.
Update 12.21: Finaaaale. mal schauen wie sich die kurzen dann schlagen 😉 aber notfalls schlagen sich ja die Väter…
Update 13.11: Gewonnen … freu

Projekte 2009

Das Jahr hat ja gerade erst begonnen und wie jedes Jahr gibt es einige Sachen die ich brennend gerne umsetzen möchte.

Dieses Jahr habe ich auf der Liste:

1. Harley Umbau

Das Mofa steht derzeit ja demontiert in der Garage, einige neue Teile sind schon montiert, fehlt jetzt im wesentlichen nur noch die neue Lackierung. Die Grundierung ist schon gemacht (Glanzschwarz) und die Designentwürfe mit dem Airbrusher besprochen und freigegeben. In den kommenden Wochen wird wohl das erste Ergebnis zu sehen sein. Ich bin jedenfalls von meinen Ideen ziemlich angetan 😀 Ab März sollte dann alles fertig sein und ich hoffe auf brauchbares Wetter (bei meinem Glück kommt dann aber der Schnee den wir eigentlich jetzt gerne hätten).

Um dieses Projekt mache ich mir die wenigsten Gedanken, dass wird fertig

2. Begleithundeprüfung

Nemo will beschäftigt und ausgebildet sein. Hundeführerschein und Fährtenkurse hatten wir schon, jetzt geht’s ans ganze. Seit gestern sind wir Mitglied im Dachverband der Schäferhundvereine (da kann man auch als nicht Schäferhundbesitzer rein und muss nicht zwingend einem Verein angehören) und sobald es etwas wärmer wird beginnt die Ausbildung. Dann werden wir den Schäferfuzzis mal zeigen wie das richtig geht 😉

Allerdings finde ich das ganze jetzt schon ein wenig seltsam mit dem Vereins-/ Verbandszwang für so eine Prüfung.

3. Golf Platzreife

Schon seit zwei Jahren bin ich da dran, finde aber nie die Zeit dazu. Schläger und so hab ich schon ewigst hier rumstehen, fast nie benutzt. Dieses Jahr gibt es einen Crashkurs und dann zeige ich der Welt dass nicht nur Nemo tiefe Löcher produzieren kann.

Vorher muss ich aber noch mal unbedingt schauen ob die Haftpflichtversicherung das auch inkludiert. Die Platzreife ist sicherlich wieder das wackeligste der drei Vorhaben….

Mal sehen ob ich am Jahresende unter alle drei einen Haken setzen kann. Hat ja erst begonnen, das neue Jahr…

Neues Laufschuhwerk

So, notgedrungen hab ich mir nun ein Paar neue Laufschuhe gekauft, derzeit ist an Mountainbiken nicht zu denken und ich will ja nicht die Form vollendes verlieren.

Meine alten sind leider der Heizung zum Opfer gefallen – beide Paare sind durch die Hitze an der Spitzen geschmolzen… 🙁 Dabei haben die wie angegossen gepasst…

Da es die Serie von Adidas nicht mehr gibt und die Auswahl an Laufschuhen im Winter leider etwas begrenzter ist als während der Saison bin ich nun seit langem wieder auf ein Modell von Asics umgestiegen. Ich hab bei Schuhgröße 42 einen recht breiten Fuß und da sind die Modelle dieses mal einfach besser gewesen als die von Herrn Dassler.

Die Wahl fiel auf den Cumulus 10, ein Schuh mit einer sehr guten Dämpfung und Stützung bei gleichzeitig sehr niedrigem Gewicht.

CIMG0128

Morgen geht’s dann los auf die Piste, ich fürchte Nemo ist erst mal wieder ausdauernder als ich 😉

Respekt!

Wow, die Türken haben gestern ja wirklich gut gekämpft und obwohl sie nur die zweite Garde aufwarten konnten waren sie wirklich gut.

Was Spanien heute gezeigt hat war allerdings der Wahnsinn. Ich hab ja keinen allzu großen Bock auf Fußball, aber das war eine echte Freude anzuschauen.

Bei unserem internen Tippspiel hab ich die ja als Europameister getippt, bis jetzt bin ich nur 19, wenn die gewinnen bin ich aber ganz weit vorne…

Und ich sehe echt schwarz für unsere Jungs. Leider.

Mountainbiken

Bayern bietet für Mountainbiker diverse Gelegenheiten dem Sport nachzukommen.

Ich selbst war kürzlich am Tegernsee um dort ne Runde zu drehen.

Hoch zur Holzeralm ging es für den Tegernsee typisch steile Wirtschaftswege. Es gibt sicher angenehmere Strecken die weniger anstrengend sind, dafür war die hier kürzer. Oben angekommen stellte ich aber fest dass der letzte Sturm auch am Tegernsee heftig gewütet hat. Statt fahren konnte ich mein Bike durch einen wüsten Urwald von umgerissenen Bäumen schleppen. Und meine Lieblingsabfahrt dort danach war am Ende durch eine Fichte versperrt 🙁

 

Liebe Waldarbeiter, der Weg muss ganz schnell frei gemacht werden. Es ist ziemlich frustrierend 500 Höhenmeter zu radeln und dann nicht wirklich weiter zu kommen.

 

 

 

 

 

 

Die Gegend ist nämlich wunderschön und bietet viel für’s Auge.

Mehr Bilder (auch aus dem Bayerischen Wald) gibt es hier zu sehen.