Budget Planung

Das Budget Planning ist nun fast vorbei. Die Umsätze für das kommende Geschäftsjahr das bei uns am 1 Juli beginnt sind an die Corparation gemeldet und nun könnte man sich entspannt zurück lehnen und sagen: Oh ja, fast drei Monate jeweils 50 Stunden die Woche, das reicht erst mal wieder.
Nein.
Denn jetzt kommt die Stunde der Besserwisser. Derer die sich profilieren wollen. Die Dein Budget ignorieren und einfach das eintragen einer bestimmten Zahl fordern, egal wie blödsinnig die auch sein mag. Erreichen wirst Du die natürlich nicht. Du kommst genau da raus was Du geplant hattest.
Aber sobald die geforderte Zahl dann da steht ist es dann auch eh Deine Zahl. Keiner will mehr wissen dass du was ganz anderes eingetragen hattest. Amnesie ist weit verbreitet dieser Tage.
Man könnte sich so viele Tage sparen wenn die Nasen den ganzen Mist direkt selber eintragen würden und auf die Planung vorher verzichten würden.
Sind zwar nur 10% des gesamten Budgets der einem so vor die Füße geschmissen wird, ärgern tut’s mich dann aber trotzdem.

Kommentar verfassen