ziemlich eklig

Heute beim Facharzt die mittlerweile übliche Erfahrung dass ein Termin auch als privat versicherter Kunde nur höchst theoretischen Wert hat. Nur um die Vorurteile mal abzubauen wir würden immer schneller dran kommen.
Über eine Stunde Wartezeit trotz Termin in einem ehemaligen Krankenhaus in Moosburg. Das schaut so gruselig aus dass es in einem schlechten Film spielen könnte. Würde ich eher irgendwo in Osteuropa vermuten als im Bayern, aber die Praxis die dort eingezogen ist soll gut sein.
Irgendwann werde ich in den Behandlungsraum (bzw. in einen) und gruselte mich noch mehr. Der Raum war vielleicht 6qm groß, sehr schmal und das einzigst dekorative darin waren zwei Werbeposter für Wundverbände.
Darauf die ekligsten Wunden die damit. behandelt werden können. Bäh.


Warum hängt man so was auf? Wen außer einem Arzt interessiert so was denn?

Saturn MP3 Download Portal

Nachdem Saturn ja fleissig für sein neues MP3 Download Portal geworben hat musste ich mir das unbedingt selbst mal anschauen.

Bis heute, 18.07.10, gab es laut Werbung 500.000 Einzelalben für 4.99 Euro. Da das recht günstig ist war ein Besuch fest ausgemacht.

Auch wenn die Werbung es vermuten ließ, 500.000 bedeutet eben nicht „alle“ Einzelalben, dafür dafür waren aber auch diverse aktuelle Sampler für 4.99 zu haben.

Was aber richtig schlecht ist: Die Seite ist unglaublich unübersichtlich, die Navigation ist wirklich übel gelöst. Da sind die meisten Piratenseiten besser organisiert.

Details zu den einzelnen Alben gibt es fast gar nicht, es beschränkt sich im wesentlichen auf Cover, Name, Label, Anzahl und Quialität der Tracks, Spieldauer  und mutmaßliches Releasejahr (wobei das irgendwie nie passte). Infos zum Inhalt gab es keine.

Der Download erfolgt als Zip Ordner, jeweils 10 Titel werden zu einer Datei gezippt. Das ist nicht nur unglaublich umständlich, die Dateien sind zudem auch noch ziemlich blöd benannt (Korn-Korn_III_Remember_Who_You_Are_  1-10.zip, die einzelnen Tracks ähnlich unglücklich benannt).

Preislich finden sich die nicht reduzierten Alben irgendwo unterhalb von iTunes und über Amazon wieder, wobei sowohl iTunes als auch Amazon wesentlich bessere Webseiten haben.

Vom 4.99 Euro Angebot mal abgesehen gibt es für mich somit keinen echten Grund da noch mal vorbei zu schauen. Es sei denn man überarbeitet die Webseite fundamental.